PRAXIS MARION BARTON Heilpraktikerin für Psychotherapie
Systemische Familientherapie • Beziehungstherapie • Erziehungsberatung • Paarberatung

Start

Exposé

Einzeltherapie

Paartherapie

Familientherapie

Aktuelle Kurse
und Vorträge

Wegbeschreibung

Honorar

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Ich berate Sie gern bei Problemen im Umgang zwischen Eltern und Kindern, um einen kommunikativen Weg im Miteinander zu finden.

Was heißt Familientherapie?

In eine Familientherapie kommen Personen zusammen, die eine Beziehungsstörung miteinander haben. Meist erfolgt dies auf Initiative der Person mit dem größten Druckempfinden. Sie nehmen jedoch alle freiwillig an den Sitzungen teil, haben vertrauen zueinander und die Behandlung ist allen wichtig.

Wann wird Familientherapie angewendet?

Familien bestehen aus Menschen, die gemeinsam leben und wohnen und aus unterschiedlichen Gründen zusammenfinden. Sei es, das sie in eine Familie hineingeboren werden, hineingeheiratet hat, adoptiert wurde oder als Patchwork- Familie durch Scheidung und Trennung entstanden ist.
Wie Beziehungen sind, hängt von vielen Faktoren ab z.B. von den jeweiligen Mustern aus Erziehung, Nachahmung, ursächlichen Bedingungen und problematischen Verhaltensweisen.
Auslöser für unharmonische Beziehungen, die Verzweiflung hervorrufen können, sind verschiedene Ursachen z.B. Konflikte zwischen den Eltern, Überforderung der Eltern im Umgang mit den Kindern, Kommunikationsprobleme zwischen Eltern und Kindern, Neid und Konkurenzdenken zwischen Geschwistern, Arbeitslosigkeit und Schulprobleme.
Vielen Menschen wird der Streit und Stress in Ehe und Familie zu viel, sie rutschen ins psychosomatische ab. Es treten Kopfschmerzen auf, Halsschmerzen, Schlafstörungen, Lustlosigkeit bis hin zu  Magenbeschwerden, Migräne oder Depression. Angst macht sich breit, dass die Familie auseinander bricht. Vielfach erfolgt dann doch die Scheidung oder es entstehen Paarbeziehungen, die nur noch formal aufrecht erhalten werden.
Wobei die Kinder zunehmend unter der Disharmonie leiden und manche dann auch wieder psychosomatisch reagieren mit Bettnässen, Übelkeit oder Bauchschmerzen.
Andere fallen auf durch Unruhe, heftige Trotz- und Wutattacken oder ziehen sich zurück.
Von gesunden Beziehungen keine Spur. Bei einigen Menschen ist der Leidensdruck so hoch, das sie professionelle Beratung und Therapie suchen.

Wie wird behandelt?

In meiner Beratung und Therapie begleite ich die Familie mit viel Einfühlungsvermögen bei ihren Problem und Schwierigkeiten. Im Gespräch hat jedes Familienmitglied die Möglichkeit, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse bewusst wahrzunehmen und auszusprechen. Dabei spielen die Gefühle eine wichtige Rolle. Um die Gefühle den Menschen um mich herum mitzuteilen, bedarf es die Kunst genau zu spüren, was jeder einzelne fühlt.
Durch das Mitteilen und Zuhören können eingefahrene Verhaltensmuster durchleuchtet und ins Bewusstsein gebracht werden. Somit sind Veränderungen in der zwischenmenschlichen
Beziehung möglich.